Wirbelsäule

Entgiftungs- und Ausleitungsverfahren in der Naturheilkunde

Die Ausleitungsverfahren gehören zu den ältesten Behandlungsverfahren überhaupt. In allen Volksheilkunden kennt man die eine oder andere Form der Aus- und Ableitungsverfahren.
Man leitet dort aus, wo der Organismus etwas angestaut hat. Dies führt meist zu einer sofortigen, wohltuenden Besserung der Beschwerden. Leitet man häufig genug aus, werden die Beschwerden verschwinden.
Ausleitung ist die Entstauung eines Staugebietes mit der Ausscheidung der vorhandenen Schlackenstoffe am entsprechenden Ort nach draußen.
Die Verfahren versuchen, den Organismus so zu entlasten, damit Funktionsstörungen aufgehoben werden und der Stoffwechsel wieder optimal funktionieren kann.

 

Aderlass
Stoffe, von denen der Körper zu viel hat, werden nach außen geleitet, um ihn zu entlasten. Der Aderlass ist eine Blutentnahme zu therapeutischen Zwecken.
Die vielfältigen Wirkungen des Aderlasses erklären sich aus dem "leeren Raum", der durch den Blutentzug geschaffen wird. Dieser wird durch ein Nachströmen von Gewebsflüssigkeit wieder aufgefüllt. Dadurch verändert sich die qualitative Zusammensetzung des Blutes und  die Fließeigenschaft des Blutes wird verbessert, ein blutbildender Reiz auf das Knochenmark ausgeübt und eine Vermehrung der Leukozyten (weiße Blutkörperchen) bis hin zu einer Einflussnahme auf im Gewebe zurückgehaltene Stoffwechselendprodukte und Toxine (Gifte) erreicht.

 

Blutegeltherapie
Die Blutegeltherapie ist ein Jahrtausende altes Heilverfahren. Der Blutegel wird eingesetzt bei Problemstellungen wie Krampfadern, Besenreisern, Venenleiden, Arthrose oder Tinnitus. Die Blutegel werden entweder mit der Hand oder einem Likörglas aufgesetzt und mit einem Holzspachtel an die konkrete Beschwerdestelle angesetzt. Der Blutegel saugt bei der Blutegeltherapie ca. 30 Minuten. Am Ende des Saugens fällt der Blutegel von alleine ab.

 

Baunscheidtieren
Mittels eines sogenannten "Baunscheidt-Gerät" wird die Haut minimal perforiert. Dies ist nicht schmerzhaft, sondern eher angenehm. Anschließend wird eine spezielle Mixtur, das Baunscheidtöl, auf die Haut aufgebracht. Dieses Öl bewirkt eine angenehme Erwärmung der Haut. Die Haut rötet sich und es bilden sich Hautquaddeln. Diese Reaktionen führen zu einer Entgiftung und Entschlackung sowie einer Tiefendurchblutung des Bindegewebes.

 

Schröpfen
Schröpfen ist eine mehr als 5000 Jahre alte Therapieform. Mit Hilfe von Schröpfköpfen werden an bestimmten Körperzonen positive Reize durch Unterdruck gesetzt. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und eine Umstimmung erreicht. Hierbei werden die reflektorischen Beziehungen zwischen Hautzonen und Organen genutzt (Headsche Zonen) und so regulierende Reize gesetzt. Eine Sonderform ist die Schröpfmassage, bei der die gesetzten Schröpfköpfe über die gut geölte Haut bewegt werden.

 

Cantharidenpflaster
Es handelt sich um Pflaster, die mit einer Salbe aus dem getrockneten und gemahlenen „Spanischen Käfer“ (auch „Spanische Fliege“) bestrichen sind. Dieser südeuropäische Vertreter der Ölkäfer produziert ein starkes Reizgift (Cantharidin). Das Pflaster erzeugt nach einigen Stunden eine örtliche blasige Hautentzündung, welche meistens ohne Narbenbildung abheilt. Oft bleiben Verfärbungen zurück. Cantharidenpflaster wirken durchblutungsfördernd und lymphstrombeschleunigend. Die Gewebsflüssigkeit, die in die Blasen austritt, nimmt Schlacken, Gifte und Schmerzmediatoren mit sich.
Manchmal werden sie in Analogie zu den blutigen Ausleitungsverfahren als „weißer Aderlass“ bezeichnet. Sie werden hauptsächlich bei arthritischen, rheumatischen, arthrotischen und neuralgischen Schmerzen eingesetzt.

Kontakt

Der Rückenheiler - Heilpraktiker
Hans-Jörg Gehl

Sebastian-Kneipp-Haus
Altbau 2. Etage
Ismertstraße 1
66346 Püttlingen
Tel.: 06898 / 6 39 39

Sprechzeiten

Montag, Mittwoch, Freitag
08:30-12:30 und 13:30-19:30 Uhr
Termine nach Vereinbarung

 

Wir sind ein IHK Ausbildungsbetrieb

Aktuelles

19.03.2019

Neu seit Januar 2019 bei uns:

Radiale Stoßwellentherapie - die effiziente Therapie bei Schmerzen! Sprechen Sie mich an.


zum Archiv ->