Wirbelsäule

Traditionelle Chinesische Medizin

Traditionelle Chinesische Medizin geht von grundlegenden Störungen im Energiegleichgewicht des Menschen aus, die zu den verschiedenartigsten Beeinträchtigungen führen können. So kann beispielsweise die allgemeine Lebensenergie – in der chinesischen Medizin „Qi" genannt – zu schwach oder auch zu stark ausgeprägt sein.


Eine TCM-Diagnose ist nicht mit einer Diagnose in unserem westlichen Sinne vergleichbar. Spricht man in der TCM beispielsweise von einer Leber- oder Nierenschwäche, heißt dies keinesfalls, dass in diesem Fall Leber oder Niere erkrankt ist. Lediglich die Energie der Funktionskreise von Leber oder Nieren ist dann zu schwach
 
Jede TCM-Behandlung hat das Ziel, Energieblockaden, die  aus chinesisch-medizinischer Sicht allen Krankheiten zu Grunde liegen, aufzulösen.

Vorweg steht zuerst eine umfangreiche Anamnese mit Zungen und Puls-Diagnose sowie eine umfassende Befragung des Patienten um sein Element in der TCM festzulegen und um darauf aufbauend eine Strategie für die weitere Behandlung fest zu legen.
 

Zum Einsatz in meiner Praxis kommen folgende Behandlungen:


Akupunktur

Durchschnittlich 10 bis 15 Nadeln oder mehr von zum Teil unterschiedlicher Länge werden benötigt, um die jeweiligen Akupunktur-Punkte auf den Energie-Leitbahnen – Meridiane genannt – zu stimulieren und Energieblockaden aufzulösen und regulierend auf die inneren Energiekreisläufe einzuwirken.


Moxibustion


Wärmebehandlung mittels gepresstem Beifußkraut, welches angezündet wird und, auf die Akupunkturnadel gesteckt, gleichmäßig Wärme in wichtige Akupunkturpunkte leitet. Für manche empfindsamen Nasen ist der Geruch des abbrennenden Beifußes, auch Moxawolle genannt, nicht immer angenehm.
Die Moxibustion ist aber ein oft notwendiges Therapieverfahren in der TCM und dient ebenfalls der Energieregulierung.

Tuina-Massage und Gua Sha

Die Tuina-Massage umfasst eine Vielzahl spezieller chinesischer Massagetechniken und führt zu ausgeprägtem Wohlbefinden. Hierbei wird durch eine Stimulation von ausgewählten Akupunkturpunkten und Meridianen eine regulierende und harmonisierende Wirkung ausgeübt. Dies gilt ebenfalls auch für die Gua Sha Behandlung bei der mit einem speziellen Jadestein vorsichtig entlang Reflexzonen und Akupunkturpunkten geschabt wird Schlackenstoffe um die den Stoffwechsel und die Entgiftung des Gewebe anzuregen.

Kontakt

Der Rückenheiler - Heilpraktiker
Hans-Jörg Gehl

Sebastian-Kneipp-Haus
Altbau 2. Etage
Ismertstraße 1
66346 Püttlingen
Tel.: 06898 / 6 39 39

Sprechzeiten

Montag, Mittwoch, Freitag
08:30-12:30 und 13:30-19:30 Uhr
Termine nach Vereinbarung

 

Wir sind ein IHK Ausbildungsbetrieb

Aktuelles

19.03.2019

Neu seit Januar 2019 bei uns:

Radiale Stoßwellentherapie - die effiziente Therapie bei Schmerzen! Sprechen Sie mich an.


zum Archiv ->